Tanja Goethe - Robinson und das transparente Haus

24. November 2012 - 27. Januar 2013
Eröffnung: 23. November 2012, 19 Uhr
Geschlossen vom 24.12.12 - 6.1.13
Download Einladung





Tanja Goethe: Gläserne Häuser - 4D-House, 2012

 

Nachdem Tanja Goethe bereits in der Gruppenausstellung „Love & Hate Wuppertal“ vertreten war, präsentiert der Neue Kunstverein Wuppertal nun vom 24.11.2012 bis 27.01.2013 eine Einzelausstellung der in Düsseldorf lebenden Künstlerin.
Für die Ausstellung im Neuen Kunstverein Wuppertal entsteht eine Installation aus Keramiken, Drucken und einer Videoprojektion, die sich auf den 1719 erschienenen Roman Robinson Crusoe von Daniel Defoe bezieht. Die unterschiedlichen Exponate verhandeln vor allem mögliche Strategien im Umgang mit Isolation und Transparenz sowie mit der Aneignung von fremden Räumen, wie sie auch Crusoe in seiner Robinsonade, in seinem Ein- und Ausgeschlossensein auf der Insel, entwickelt. Tanja Goethe reflektiert mit dem Projekt, dass und inwiefern architektonische Räume bis heute in verschiedenen Epochen und Machtverhältnissen ihren ästhetischen Tribut zollen.

Zur Eröffnung sprechen:
Dr. Barbara Könches, Kunststiftung NRW
, und Christian Odzuck

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit RAUM OBERKASSEL,
Sonderburgstraße 2, 40545 Düsseldorf. Dort ist ein weiterer Teil der Ausstellung "Robinson und das transparente Haus vom 14.12.2012 bis 26.012013 zu sehen.