" ... oder kann das weg"

Spiele und Bilder vom Alltag von Susanne Rosin

22. November 2014 - 21. Dezember 2014
Eröffnung: Freitag, 21. November 2014, 19 Uhr




Im Rahmen der Ausstellungsreihe zum Thema „Alltag“ zeigt der Neue Kunstverein Wuppertal eine Installation aus Spielen, Bildern, einem Film und einem Museumsshop der in Berlin lebenden Künstlerin Susanne Rosin. Das Thema Alltag beschäftigt Susanne Rosin seit vielen Jahren: Alltag verstanden als das, was uns ganz selbstverständlich umgibt und die Wahrnehmung und das Denken prägt. Aus diesen kleinen, einfachen, alltäglichen Dingen baut Rosin Stillleben: aus Farben und Formen komponierte Fotos. Zugleich erzählen die Gebrauchsgegenstände auf diesen Fotos auch ihre eigene Geschichte. Für den Neuen Kunstverein Wuppertal hat Susanne Rosin Stadthintergründe und Dinge fotografiert, die Müll sein oder werden könnten, und sie zu Stadtstillleben arrangiert.
Susanne Rosin lockt den Betrachter spielerisch in ihre Bilderwelten. Gedächtnisspiele, basierend auf dem bekannten Memory, laden den Besucher ein, sich die Bilder genau anzusehen, einzuprägen, und gemeinsam und gegeneinander Bilder zu sammeln. Für die aktuelle Ausstellung ist das "Wuppertaler Müllsensori" entstanden; weitere vier Spiele und Puzzles sind an eigens dafür hergestellten Tischen zu testen. Der Film "Langeweile", ein Stop-Motion-Film, lässt drei Alltagssituationen entstehen; im "Museumsshop" schließlich kann der Besucher Souvenirs zu den Spielen und Bildern erstehen: Postkartenschuber, Tassen, Kalender und Ähnliches gibt es günstig zu kaufen.