Ulrike Kessl - Nylons In Space

17. Januar 2015 - 15. Februar 2015
Eröffnung: Freitag, 16. Januar 2015, 19 Uhr
Einführung: Georg Elben, Direktor Skulpturenmuseum Glaskasten Marl


Ulrike Kessl, Installation (Detail), 2014, Foto: Ulrike Kessl

Die Ausstellung „Nylons In Space“ im Rahmen der Ausstellungsreihe „Alltag“ zeigt eine neue raumfüllende Installation die Ulrike Kessl für den Neuen Kunstverein Wuppertal eingerichtet hat. Der Ausgangspunkt ihrer Arbeiten sind oft textile Materialien und Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs. Speziell Kleidungsstücke spielen in ihrem Werk eine wichtige Rolle. Dabei spielt die Künstlerin mit den physikalischen Eigenschaften des Materials, dehnt und verformt es und macht einwirkende Kräfte, wie Druck, Spannung, Dehnung oder Ermüdung sichtbar. Wie schon in anderen Raumarbeiten, verwendet die Bildhauerin auch hier Dinge aus dem Alltagsleben und zwar in großen Mengen. Einzahl steht dabei versus Vielzahl, Individualität versus Masse. Einzelne Textilien „als solche“ werden in der Unterschiedlichkeit der jeweiligen Modelle in Farbe, Form, Muster und Größe sichtbar, ihre Individualität aber schält sich erst im Vergleich mit der Masse heraus.