KUNST//GESCHICHTEN//WUPPERTAL

Shuzo Azuchi Gulliver - La dolce vita
(Galerie Epikur, 1999)
6. September - 26. September 2015
Eröffnung: Samstag, 5. September 2015, 19 Uhr
Download Einladung



Shuzo Azuchi Gulliver, La dolce vita, 2015,
Foto: Nicole Hoppe  

 

KUNST//GESCHICHTEN//WUPPERTAL ist eine neue Ausstellungsreihe des Neuen Kunstverein Wuppertal, in der ehemalige Orte, Initiativen und Ausstellungen der Stadt vorgestellt werden, um ihre Impulse und Relevanz sichtbar zu machen und sie auf ihre Bedeutung für die Gegenwart zu befragen. Zu Beginn der Reihe zeigen wir die Installation "La dolce vita", die Shuzo Azuchi Gulliver 1999 als Artist in Residence der Galerie Epikur einrichtete.
Shuzo Azuchi Gulliver, geb. 1947 in Otsu, Japan, und heute in Tokyo lebend, greift in seinem Werk auf unterschiedliche naturwissenschaftliche und künstlerische Konzepte zurück, um Strukturen menschlichen Daseins zu untersuchen. Bereits seit 1993 entwarf er zahlreiche Arbeiten, die die Entschlüsselung der menschlichen DNA zur Grundlage hatten. Die Gestaltung und Transformation der Zeichen in seiner komplexen Installation führt zu einem Verständnis, das nicht allein durch rationale Erkenntnis, sondern erst duch Imaginationen und Vorstellungen möglich wird.
Die Galerie Epikur, 1973 gegründet war über 30 Jahre ein wichtiger Ort der Kunstvermittlung in Wuppertal. Neben der Vermittlung etablierter Positionen des Informel lag ein Schwerpunkt in der Förderung junger Künstlerinnen und Künstler. Hierzu gehörte auch das Artist in Residence Programm zu dem Gulliver als erster Künstler eingeladen wurde.
Wir danken Shuzo Azuchi Gulliver, HP Nacke und Klaus Stiebeling für die Unterstützung bei der Realisierung der Ausstellung.