Dandy

Samstag, 16. März 2013, 19.00 Uhr

Ein musicfilm von Peter Sempel
(D, 1988, 93 Minuten)
mit Blixa Bargeld, Nick Cave, Nina Hagen, Dieter Meier, Campino,
Rattenjenny u.a.
Musik: von Neubauten, Yello, Abwaerts bis Beethoven, Schubert, Mozart u.a.
Filmvorführung und Diskussion mit Peter Sempel



Nachdem 2011 Peter Sempel mit großem Erfolg seinen Films „Die Ameise der Kunst/Animals of Art“ im Neuen Kunstverein Wuppertal vorführte, haben wir ihn in diesem Jahr eingeladen seinen Klassiker "Dandy" zu präsentieren.

Während die Geschichte der achtziger Jahre einerseits als wesentliche Grundlage unserer Zeit befragt wird (wie Wolfgang Müllers Buch über die "Subkultur Westberlin") und andererseits wichtige Protagonisten neue Impulse für die Popkultur liefern, fragen wir mit David Bowies neuem Song "Where are we now" - Wo stehen wir - heute? Zur Recherche wie zum außerordentlichen Vergnügen zeigen wir mit "Dandy" (1988) einen der wichtigsten Filme, die Dokument wie genuin künstlerischer Bestandteil der Epoche sind. Dabei wird der Regisseur Peter Sempel selbst anwesend sein.

Peter Sempel
drehte bereits in den 1980er Jahren seine ersten experimentellen MusikKunstfilme, in denen er die unterschiedlichsten Richtungen und Einflüsse auf wilde Weise miteinander kombinierte. Der Spielfilm "Dandy" ist eine fantastische filmische Collage auf der Suche
nach dem göttlichen Unsinn des Hierseins. Frei nach Candide driftet der Dandy (Blixa Bargeld) in einem wilden Sampling aus Bildern, Musik und Performance von Ägypten über Indien bis Japan. Ein Film über die elementaren Fragen des Lebens, bestimmt von einer unbändigen Euphorie den Dingen und Menschen gegenüber.

Eintritt: 6.-€ / 4.- € (Mitglieder)