Torm - Sprechperformance von Martin G. Schmid

Freitag, 7. Oktober 2011, 19 Uhr
im Rahmen der Wuppertaler PerformanceNacht


Martin G. Schmid, Foto: Knut Klaßen


Martin G. Schmid arbeitet sowohl als Maler und Zeichner wie als darstellender Künstler in unterschiedlichen Performancegenres und lotet in jedem Medium die verschiedenen Grenzen aus. Für den Neuen Kunstverein Wuppertal legt er das Gewicht auf eine Textperformance, in der seine eigenen Gedichte auf spezifische Art und Weise vorträgt. Martin G. Schmid hat bereits in vielen nationalen und internationalen Museen, Institutionen und Galerien ausgestellt und performt. Darüber hinaus kooperiert er in zahlreichen Projekten mit anderen Künstlern und Gruppen, wie u. a. das schwarzwaldinstitut mit Knut Klaßen, Trend Mensch Performances mit Wolfgang Betke oder in audiovisuellen Projekten mit Pèter Köszeghy.

Sieben Kunstorte und das Kulturbüro der Stadt Wuppertal laden am 7. Oktober ab 18 Uhr zur zweiten PerformanceNacht Wuppertal ein. Hier finden Sie weitere Informationen und hier das gesamte Programm.