EIN 1.8. - Veit-Johannes Stratmann

Freitag, 17. Juni 2016, 19.00 Uhr

Zum achten EIN - Abend hat der Neue Kunstverein Wuppertal Veit-Johannes Stratmann eingeladen. Wesentliches Mittel seiner Malerei ist die Entfaltung der Farbe, deren Anwendung nicht mehr beschreibend, sondern eher schichtend, überlagernd, freisetzend, d. h. allgemein forschend, eingesetzt wird. Sie beschwört den Möglichkeitssinn, dessen Qualität ein Spiel von Empfindung und Imagination ermöglicht. Dargestelltes und Darstellung werden ununterscheidbar, denn erst durch die farbliche Operation des Malens gelangt das Bild zu seiner Einheit. Deshalb sind die Köpfe von Veit Johannes Stratmann auch keine mimetische Repräsentation, sondern Ergebnis eines konstruktivistischen Ansatzes, den er an diesem Abend zur Diskussion stellt.





"EIN - 1 Abend, 1 KünstlerIn, 1 Werk, 1 Bar" ist eine Veranstaltungsreihe des Neuen Kunstverein Wuppertal. In loser Folge werden sich Künstlerinnen und Künstler mit einem Werk an einem Abend im Ausstellungsraum des Vereins in der Hofaue 51 vorstellen. Weitere Vorgaben gibt es nicht. Die Vorstellung kann zu einem Gespräch über das Wetter oder die Kunst führen, die/der KünstlerIn kann befragt werden oder selber Fragen stellen, es kann geschwiegen, diskutiert, gestritten, geliebt oder getrunken werden. Die Bar ist an diesem Abend geöffnet.